Sanja Tropp Frühwald (AT/HR)

BIOGRAFIE

Sanja Tropp Frühwald studierte zeitgenössischen Tanz an der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD). 2007 gründete sie das VRUM Performing Arts Collective in Zagreb und 2016 in Wien. Seitdem realisierte sie als künstlerische Leiterin, Choreografin und Regisseurin über 20 Produktionen, wie zum Beispiel Tiger Lilien, Über uns nur der Himmel (EU-Projekt Living realities, changing perspectives), Söhne, The Milky Way, Lover’s disco(urse), Nachts, Hey, Alter! (für Staatstheater Kassel) u. v. m., die alle international performt wurden.


Sanja war 2005 kroatische Repräsentantin bei der Biennale of Young Artists of Europe and Mediterranean in Neapel. 2007 war sie ImPulsTanz / danceWEB-Stipendiatin, 2009/10 war sie Residenzkünstlerin im EU Projekt Choreoroam Europe und 2012/14 Residenzkünstlerin im EU Projekt New Artistic Identities des Netzwerks Fresh Tracks Europe. Diese Erfahrung hat ihre weitere persönliche und künstlerische Entwicklung stark beeinflusst.

Sanjas künstlerische Arbeit ist geprägt von echtem Interesse an generationenübergreifender Zusammenarbeit, die Auswirkungen auf breitere Gemeinschaften hat und als innovativ, interaktiv, inklusiv und politisch bewusst anerkannt ist. Im Laufe der Jahre hat sie ihre Arbeit im Bereich der darstellenden Künste für junges Publikum sowie in der Eröffnung von Dialogen zwischen verschiedenen sozialen Gruppen mit einem Schwerpunkt auf gewaltfreier Kommunikation und der Eröffnung neuer Perspektiven artikuliert.

Seit 2009 ist sie künstlerische Leiterin des Kliker Festivals Tanz für junges Publikum, das jährlich in Varaždin, Kroatien, stattfindet. Ebenso ist sie Initiatorin und Mitbegründerin von KLIKER – erstes kroatisches Netzwerk zur Entwicklung von zeitgenössischem Tanz für junges Publikum, das 2013 gegründet wurde, und koordiniert seit 2018 die europäische Kollaborations-Plattform GENERATOR.


Sanja ist seit 2019 Vorstandsmitglied des Young Dance Networks (global model for exchange in the field of dance for young audience) und im Zeitraum 2019–2022 der ASSITEJ Austria.

Sie wurde mehrfach für ihre künstlerische Arbeit nominiert und ausgezeichnet. Einige der letzten Auszeichnungen waren der STELLA*22 für die Performance Nachts, der kroatische Nationalpreis ASSITEJ 2022 für Von der Mücke zum Elefanten sowie die Nominierung für den kroatischen Nationalen Theaterpreis und der Preis der UPUH für den herausragenden Beitrag zur Entwicklung der kroatischen Tanzszene.

Neben ihren künstlerischen und gesellschaftlichen Engagements unterrichtet Sanja regelmäßig an verschiedenen Theatern, Schulen und Festivals in ganz Europa.

05.04.2023

© 
        Petar Borovec
© Petar Borovec

ARCHIV

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 05.12.2023, 03:17 | Link: https://impulstanz.com/artist/id1463/