Performances 2005

Performances 2005

"Skènè“ © Raymond Mallentjer

Etienne Guilloteau (B/F)
"Skènè“

[8:tension]
"Skènè“ © Raymond Mallentjer
"Skènè“ Ein furioses Plädoyer für Begegnung, umgesetzt in einem exzellent komponierten Duett: „‚Skènè‘ is a jewel to be cherished“, jubelte etwa Jeroen Peeters in „De Morgen“ über die zweite Arbeit des P.A.R.T.S.-Abgängers Etienne Guilloteau. Die unorthodox vewendete Musik von Mozart wird kontrapunktisch zu einer puristischen Choreografie der Blicke und raumgreifenden Bewegungen gesetzt. Die Tänzerin und der Tänzer berühren einander nie, nichtsdestotrotz entspinnt sich das Duett indirekt wie feines Gewebe durch den Raum, sich allmählich verdichtend. Wie im Herzen eines Wirbelsturms schafft Guilloteau damit die Gleichzeitigkeit von Ruhe und Unruhe, von Minimalismus und rauschhaftem Exzess.
1.8.2005, 21:00
Schauspielhaus
3.8.2005, 22:15
Schauspielhaus
© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 08.08.2022, 20:49 | Link: https://impulstanz.com/performances/id251/