Florentina Holzinger (DE/NL/AT)
TANZ. Eine sylphidische Träumerei in Stunts

© Eva Würdinger

O wie wunderschön ist das romantische Ballett! Zum Beispiel La Sylphide und darin die schwebenden Spitzentänzerinnen, die böse Hexe Madge. „Schweben“ und „Hexe“ sind die Stichworte für Florentina Holzinger, in deren Erfolgsstück TANZ aus dem Jahr 2019 – Inszenierung des Jahres bei der Zeitschrift Theater heute, ein Nestroy in Österreich für die beste Regie – sehr spezielle Sylphiden geistern. Auch bei TANZ gibt es Spitzenschuhe, und es wird geschwebt, aber Holzingers Tänzerinnen und Performerinnen vergnügen sich ebenso mit Stunt-Acts wie mit Balletttraining an der Stange oder beim Besenreiten. Denn hier hat sich Madge vervielfacht. Es wird getrickst, es wird akrobatisch, und es ist ein großer Auftritt für die über 80-jährige Ex-Ballerina Beatrice Cordua. Der einstige Star bei John Neumeier fühlt sich mit Florentina Holzinger so richtig frei. TANZ, das ist Witz, viele Überraschungen, Motorrad in den Lüften, Splatter, Pop und getanzter Wahnsinn. Den kann man zwei, drei Mal sehen und kommt doch aus dem Staunen nicht heraus.

Performance für Personen unter 18 Jahren nicht geeignet! In einigen Szenen kommen selbstverletzende Handlungen zur Darstellung, die auf manche Zuschauer*innen eine verstörende Wirkung haben könnten. Wir weisen darauf hin, dass in dieser Vorstellung Stroboskopeffekte genutzt werden.

Dauer: 120 Min

Preise: 8 / 12 / 25 / 32 / 39 / 50 / 62 Euro
Ermäßigt: 6 / 10 / 21 / 27 / 33 / 42 / 52 Euro
31.7.2022, 21:00
Volkstheater
Tickets
2.8.2022, 21:00
Volkstheater
Tickets
© Eva Würdinger
© Nada Žgank / City of Women
© Nada Žgank / City of Women
© Nada Žgank / City of Women
© Eva Würdinger
© Eva Würdinger
© Eva Würdinger
Video Editing: Maximilian Pramatarov

CREDITS

Konzept/Performance/Choreografie: Florentina Holzinger
Performance von und mit: Renée Copraij, Beatrice Cordua, Evelyn Frantti, Lucifire, Annina Machaz, Netti Nüganen, Suzn Pasyon, Laura Stokes, Veronica Thompson, Lydia Darling
Videodesign: Josefin Arnell
Live-Kamera: Josefin Arnell, Jessyca R. Hauser
Sounddesign/Live-Sound: Stefan Schneider
Lichtdesign/Technische Leitung: Anne Meeussen
Bühnendesign: Nikola Knezevic
Bühnenassistenz: Camilla Smolders
Technische Assistenz: Koen Vanneste
Dramaturgie: Renée Copraij, Sara Ostertag
Coaching: Ghani Minne, Dave Tusk
Musik-Coach: Almut Lustig
Outside eye: Michele Rizzo, Fernando Belfiore
Theorie und Recherche: Anna Leon
Kostümberatung/Schneiderin: Mael Blau
Prothesen und Maske: Students of Wigs, Make-up and Special Make-up Effects for Stage and Screen - Theaterakademie August Everding Munich, Marianne Meinl
Stunt Support: Haeger Stunt & Wireworks
Stunt Instructors: Stunt Cloud GmbH (Leo Plank, Phong Giang, Sandra Barger)
Management: Something Great (Berlin - DE) & DANSCO (Amsterdam - NL)
Internationaler Vertrieb: Something Great (Berlin - DE)
Produktion: Spirit
Produktionsleitung: Laura Andreß
Finanzen: Julia Haas/SMART (Vienna - AT)

Koproduziert von: Tanzquartier Wien (Vienna - AT), Spring Festival (Utrecht - NL), Theatre Rotterdam (Rotterdam - NL), Mousonturm (Frankfurt - DE), Arsenic (Lausanne - CH), Münchner Kammerspiele (Munich - DE), Take Me Somewhere Festival (Glasgow - UK), Beursschouwburg (Brussels, BE) deSingel (Antwerp - BE), Sophiensaele (Berlin - DE), Frascati Productions (Amsterdam -NL), Theater im Pumpenhaus (Muenster - DE), asphalt Festival (Düsseldorf - DE)
Supported byO Espaço do Tempo (Montemor-o-Novo), Fondation LUMA (Arles) und De Châtel Award (NL).

Dank an: CAMPO Gent, ImPulsTanz, Eva Beresin, Stefanie Leitner, Tanz-Archiv MUK Wien, Stimuleringsfonds Creatieve Industrie

Finanziert durch: Kulturabteilung der Stadt Wien (AT), the Bundeskanzleramt für Kunst und Kultur, the Performing Arts Fund (NL) und Norma Fonds (NL)

PASST DAZU

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 30.06.2022, 05:56 | Link: https://impulstanz.com/performances/id2531/