Luiz de Abreu & Calixto Neto / VOA (FR/BR)
O Samba do Crioulo Doido

© Marc Domage

Der schräge Humor dieses Solos ist Kritik; und die Selbstentblößung darin deckt einen unbewussten Rassismus auf: Ein „Samba des verrückten Kreolen“ wird zur Abrechnung mit der Position, in die sich Brasiliens Schwarze Bevölkerung gedrängt sieht. 2004 entwickelte der in Minas Gerais geborene Choreograf und Tänzer Luiz de Abreu dieses Stück für sich selbst. Seit 2020 wird es von seinem Kollegen Calixto Neto getanzt, der sich nun nackt mit hochkomischen und genussvoll provokanten Gesten über die ihm aufgezwungene, exotische und erotische Identität lustig macht. Sein Sitzfleisch vibriert, seine Bauchmuskeln spielen verrückt, und er verblüfft mit frechen Penisspielen. All das im Fokus auf die brennenden Themen Dekolonisierung, Nachwehen der Sklaverei und die Ungerechtigkeit gegenwärtiger Herrschaftsverhältnisse. Begleitend zur Vorstellung ist das berührende und instruktive „Making-Of“ dieser Arbeit zu sehen – ein intensiver Austausch zweier grandioser Künstler verschiedener Generationen, das zugleich Fragen der Übertragung und Weitergabe intim und direkt vor Augen stellt.

Österreichische Erstaufführung

Dauer: 55 Min
Preise: 14 / 20 / 28 Euro
Ermäßigt: 11 / 17 / 23 Euro

In portugiesischer Sprache.
Diese Performance enthält Nacktheit.
15.7.2023, 23:00
Odeon
© Marc Domage
© Marc Domage
© Marc Domage
© Marc Domage

CREDITS

Design, Regie, Choreografie, Szenografie, Kostüme, Produktion: Luiz de Abreu
Dolmetscher: Calixto Neto
Künstlerische Mitarbeit: Jackeline Elesbão, Pedro Ivo Santos, Fabrícia Martins
Lichtgestaltung: Luiz de Abreu, Alessandra Domingues
Bühnenleiter: Emmanuel Gary
Tonspur: Luiz de Abreu,Teo Ponciano
Produktion und Vertrieb: Julie Le Gall
Produktionsassistent: Michael Summers
Ausführende Produktion: VOA
Delegierte Produktion: CN D Centre National de la Danse bei der Wiederaufnahme und bis April 2022.

Koproduktion: Centre chorégraphique National d'Orléans, Charleroi Danse, Teatro
Municipal do Porto.

Residenzen zur Wiederbelebung: Casa Charriot, Espaço Xisto Bahia, Casa Rosada

O Samba do Crioulo Doido war in seiner ersten Fassung 2004 Teil des Rumos Itaú Cultural Programm.

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 28.09.2023, 13:27 | Link: https://impulstanz.com/performances/id2800/