Research 2012

Research 2012

© Nadja Meister

Martin Keogh & Sabine Parzer
Hope Beneath our Feet or Can We Save The World With a Dance?

© Nadja Meister
Coaching Project
Week 1, 16.7.–20.7.
10:00–16:00
TQW 2
Hope Beneath Our Feet or Can We Save the World with a Dance? In diesem Coaching Project laden wir TeilnehmerInnen dazu ein, über Improvisation, kreatives Schreiben und Berührung, unsere mit der Natur verwobene Welt unter die Lupe zu nehmen, intuitiv zu erkennen, zu erforschen und damit zu spielen. Wir schöpfen aus Contact Improvisation, Authentic Movement, Körperarbeit (basierend auf der Feldenkrais Methode®), kreativem Schreiben und aus Kompositionen mit Bezug auf Ökologie, Nachhaltigkeit und politische Aktionen. Auf der Suche nach dem stillen Faden in der Natur: • Was hat die Beschäftigung mit physischen Kräften, wie Schwerkraft, Momentum und Polaritäten, mit Ökologie zu tun? • In welchem Zusammenhang stehen meine inneren Strukturen (Knochen, Organe, Gelenke) zu den äußeren Strukturen? • Was bringt uns die Natur über das Altern und Sterben bei? Gibt es eine Nachhaltigkeit in unserem Körper? • Welche Verantwortung kann ich als KünstlerIn und TänzerIn für die gefährdete Natur und Menschheit übernehmen? • Können wir die Welt mit Tanz retten? In einer vertrauensvollen und strukturierten Umgebung wollen wir uns dem Luxus einer Erforschung der Beziehung unseres kreativen Körpers zur Erde hingeben. Wir arbeiten mit den Essays aus Martins Buch „Hope Beneath Our Feet: Restoring Our Place in the Natural World“, ziehen daraus Ausdrucksmöglichkeiten und beleuchten bestimmte Themen, die wir als Impulse für unser Tanzschaffen nützen können. Wir werden sowohl im Studio als auch in der Natur an ungewöhnlichen Orten rund um Wien arbeiten. Dieses Coaching Project richtet sich an Menschen mit soliden Grundkenntnissen in Contact Improvisation, sowie Erfahrungen mit Körperarbeitspraktiken und Authentic Movement. Martin Keogh ist Gründer von The Dancing Ground, einer Organisation, die Konferenzen und Symposien für Gender- und Rassenproblematik, sowie für Mythologie schafft. Er unterrichtete und performte Contact Improvisation in zweiunddreißig Ländern und weltweit. Weiters ist Martin Keogh Fulbright Senior Spezialist für seinen Beitrag in der Entwicklung der Contact Imrpovisation und auf der Liste von Who's Who in the World. Martin Keogh reiste zu Klöstern in Japan und Korea und war Leiter des Empty Gate Zen Center in Berkeley, bevor er die Tanzwelt für sich entdeckte. Er organisierte Lehrerkonferenzen auf fünf Kontinenten und ist Autor von „The Art of Waiting“, „As Much Time as it Takes“, und der kürzlich erschienenen Essay-Sammlung „Hope Beneath Our Feet: Restoring Our Place in the Natural World“. Mehr Informationen unter: www.martinkeogh.com Sabine Parzer (Fabie) ist Tänzerin, Choreografin, Ganzheitliche Tanz- und Bewegungspädagogin und arbeitet im tanztherapeutischen Bereich. Sie ist Gründerin und Leiterin des Instituts für Ganzheitliche Tanz- und Bewegungspädagogik, wo sie Fortbildungskurse für KünstlerInnen, TherapeutInnen, ÄrztInnen und PädagogInnen, anbietet. In Wien aufgewachsen zog es sie bald ins Ausland (Chicago, New York, Berlin), wo sie zehn Jahre verbrachte. Sie studierte Modern Dance am Columbia College Chicago (Bachelor of Arts), tanzte beim Mordine & Company Dance Theater und in vielen unabhängigen Produktionen. Choreografien und Improvisationsstücke von Sabine Parzer wurden u.a. in Chicago, New York City, San Francisco, Wien, Berlin, Budapest, Mexiko, Rio de Janeiro, Moskau und Tel Aviv aufgeführt. Sabine Parzer unterrichtete Improvisation, Release Technik, Ganzheitliche Tanztechnik, Contact Improvisation, und Authentic Movement bei zahlreichen internationalen Festivals und Institutionen: ImPulsTanz, Tanzquartier Wien, Israeli Contact Festival, Kontaktbudapest, Poland Contact Improvisation Festival, Freiburg Contact Festival, Moscow International Contact Festival, Barcelona Nomad Festival, Osterimpro Göttingen u.a. Seit 1999 arbeitet Sabine Parzer als Bewegungstherapeutin am Rehabilitationszentrum Weißer Hof Klosterneuburg (AUVA) mit Patienten nach traumatischen Unfällen und neurologischen Erkrankungen. Sie hat eine eigene Praxis für Systemische und Integrative Bewegungslehre® (eine erweiterte Feldenkrais®Methode) und ZenBodytherapy®. Mehr unter: www.holistic-dance.at, www.sabfab.com, www.somaticdance.net
Martin KeoghSabine Parzer
© Nadja Meister
© Nadja Meister
© Tomasz Piotrowski
© Nadja Meister
© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 11.08.2022, 10:53 | Link: https://impulstanz.com/research/id1970/