[8:tension] 2013 © Rodrigo Sobarzo de Larraechea

Rodrigo Sobarzo de Larraechea

A P N E A

Alles Leben kommt aus dem Wasser. Aber der Mensch hat sich von diesem Medium längst entfremdet. Fasziniert von dieser Entfremdung versetzt der junge chilenisch-niederländische Choreograf Rodrigo Sobarzo de Larraechea seinen Körper unter eine imaginäre Wasseroberfläche. An einen Ort, an dem die dynamischen Qualitäten der Bewegung im flüssigen Medium bei bestimmten Zuständen die Zeit aussetzen. Hände streichen über einen Plastikvorhang, immer wieder und immer schneller, bis das Streichen wie Keuchen klingt und die Gegenstände auf der Bühne sich zu verwandeln scheinen. Bereits mit seinem Solo „Mining“ erregte Sobarzo internationales Aufssehen, in „A P N E A“ kreiert er mit einfachsten Mitteln einen soghaft-suggestiven Raum, der noch das Selbstverständlichste um uns herum äußerst sinnlich in Zweifel zieht: Die Luft, die uns umgibt!

16. + 18. Juli 2013 | 19.30 Uhr | Odeon

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 06.07.2022, 12:37 | Link: https://impulstanz.com/videos/aid820/