Workshops 2022

Workshops 2022

© Yannis Akon

Anastasia Stoyannides
Hatha Yoga – Bien Tempéré

© Yannis Akon
O
Week 1, 11.7.–15.7.2022
09:30–11:30
Arsenal 4
O
Intensive 1, 16.7.+17.7.2022
12:10–14:40 + 17:30–20:00
Arsenal 4

Der Körper ist unser Tempel

Während dieses Workshops werden wir die Praxis der Gewaltlosigkeit würdigen, indem wir eine wohltemperierte Abstimmung zwischen unserer Absicht und dem tatsächlichen physischen Zustand unseres Körpers fördern.

Wenn wir tiefer in den Kern der Yoga-Stellungen eintauchen, können wir fühlen, wie der Atem Aktion und Reaktion ausgleicht, während Kraft und Kontemplation aufeinander abgestimmt werden. Das in jeder Klasse ausgewählte Vokabular der Positionen führt dazu, dass jede*r sich innerhalb ihrer*seiner Fähigkeiten zu Hause fühlt und eine ehrliche Art für die Praxis akzeptiert, die weit über Konkurrenz und Stress jeglicher Art hinausgeht.

Wer eine erholsame und achtsame Arbeitsweise mit dem Körper genießen will, wird diese Hatha-Yoga-Methode lieben. Sie ist tiefgründig, aber minimal – respektiert die Autonomie der*s Schülerin*s und das jeweilige Lerntempo sowie den Fortschritt und bietet Freude, Ruhe und Kraft. Die Belohnung nach jedem Unterricht? Ein wunderbares Lächeln im Gesicht und Glücksgefühle im Herzen!!

„Mir ist ein durchdachtes und präzise ausgearbeitetes Yogaübungssystem besonders wichtig. Deswegen fasziniert mich Yoga bien tempéré nach Eva Ruchpaul – eine der großen Pionier*innen des Hatha Yoga in Europa, die diese Technik entwickelt und kodifiziert hat. Diese Art des Yoga fordert dazu auf, vermeintliche Gegensätze wie Einfachheit der Form und Komplexität der Ausführung in Einklang zu bringen. Im Yoga bien tempéré bilden Üben und Anleiten einen immer neuen Brückenschlag zwischen der Kunst und dem Können. Ich genieße Variation und Individualität, die hier ausdrücklich erwünscht sind. Dieser Workshop ist offen für alle, die Interesse an einer neuen Dimension der Hatha Yoga Praxis haben.“

„(…) Dieses Yoga ist spannend, abwechslungsreich, klug, extrem intensiv und enorm beglückend. Und immer wieder freue ich mich darüber, dass ich mit einer Ausrichtung an Wettbewerb und Leistung hier nicht weiterkomme, sondern anderen Wegen und Dimensionen folgen kann.“ – Johanna S., Berlin

Anastasia Stoyannides
© Yannis Akon
© Yannis Akon
© Yannis Akon
© yako.one
© yako.one
© yako.one
© yako.one
© Yannis Akon
© Luiza Puiu
© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 05.10.2022, 11:47 | Link: https://impulstanz.com/workshops/id4674/