ImPulsTanz 2013 © Akram Khan Company

Akram Khan Company

iTMOi (in the mind of igor)

Das Leben. Ein Riss. Der Tod. Ein Orkan aus flirrendem Licht und gewaltiger Musik verdeutlicht das Drama des Geschehens. Eine spektakuläre Antwort auf Igor Strawinskys und Vaslav Nijinskys Jahrhundertstück „Le Sacre du Printemps“ gibt der vielfach ausgezeichnete britische Choreograph Akram Khan mit den TänzerInnen seiner Company und drei außerordentlichen KomponistInnen: Nitin Sawhney, Jocelyn Pook und Ben Frost. Bei der Uraufführung von „Sacre“ am 29. Mai 1913 im Théâtre des Champs-Élysées in Paris kam es zum Eklat: radikal neue Musik und grenzüberschreitender Tanz ließ das Publikum jede Contenance vergessen.
Jetzt konzentriert sich Khan auf Strawinsky: „Wie er die klassische Musikwelt veränderte, indem er Emotionen nicht durch Expressivität, sondern durch Muster erzeugte.“ Durch Muster in der Komposition, die in der Geschichte von einer Frau, die tanzt, bis sie stirbt, verwurzelt sind. In Khans Stück schwingt eine große, rauchende Kugel wie das Pendel des Schicksals, in dessen Machtbereich die tanzende Frau gerät. So wie ein Mann, der durch rote Seile mit dem Raum verbunden ist und von Mächten, die daran ziehen, hin- und hergeworfen wird. Dieses Frühlingsopfer ist eine Zerreißprobe für die TänzerInnen und ein tief beeindruckendes Erlebnis für das Publikum.

20. + 22. Juli 2013 | Zusatzvorstellung: 23. Juli 2013 | 21.00 Uhr | MQ, Halle E

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 06.07.2022, 20:40 | Link: https://impulstanz.com/videos/aid814/