ImPulsTanz 2014 © Meg Stuart

Meg Stuart / Damaged Goods

Sketches/Notebook

Konventionen brechen, Barrieren einreißen und Grenzen überschreiten – Meg Stuart kann und will es nicht anders. Also darf nicht verwundern, dass auch ihr Stück für fünf Tänzer_innen, mit insgesamt 12 Personen auf der Bühne, mit dem nüchtern klingenden Titel „Sketches/Notebook“ ein Format ist, in dem sich Unerwartetes ereignet. Eine Choreographie der flüchtig aufnotierten Einfälle bedeutet bei Stuart maximales Risiko und kritische Reflexion zugleich. Sie führt Figuren in phantastischen Kostümierungen ein, die auf ihrem Experimentierfeld mitten unter dem Publikum mit hohem Aufwand etwas suchen und einzukreisen trachten, das so groß ist, dass das Auge es nicht fassen kann. Dabei kommen Verhaltensweisen ans Licht, die sich im Alltag befremdlich als Zerfahrenheit und Zerrissenheit darstellen würden. In der Performance auf der Bühne aber sind diese Handlungen Material wie die dort bewegten glitzernden Steine und Worte und die Musik aus Jurassic Park. Hier macht Stuart sichtbar, was die heutige Gesellschaft prägt: „Wir haben unsere Sicherheiten verloren, aber nicht die Courage gefunden, andere Gesellschaftsformen zu erproben.“

24., 25., 26. + 27. Juli, 21:00, MuseumsQuartier Halle G

© ImPulsTanz - All rights reserved
Date: 05.07.2022, 21:07 | Link: https://impulstanz.com/videos/aid872/